FAQ - Häufige Fragen und Antworten rund um BIPV

Größe und Form von Photovoltaik-Modulen

In welchen Größen sind die Module verfügbar?

Glas-Glas-Module von SUNOVATION werden individuell nach Maß gefertigt. Für eine optimale Integration werden häufig bestehende Raster, wie die Geschoßhöhe, aufgegriffen. Die Größen sind frei wählbar und bewegen sich i.d.R. in einer Größenordnung zwischen 0,8 und 1,5 m Breite und einer Höhe von 2,0 bis 3,5 m. Die Minimalgröße eines Moduls liegt bei ca. 0,4 x 0,4 m. Die Maximalgröße liegt bei ca. 2,0 x 5,0 m bzw. ~10m² pro Modul.

In welchen Formen/Geometrien sind die Module verfügbar?

SUNOVATION eFORM Module sind in verschiedenen, an das Gebäude angepassten, Formen und Geometrien erhältlich, die vom Kunden frei gewählt werden können. Da die Module individuell konfiguriert werden, können neben rechteckigen Modulen auch Module als Dreieck, Trapez, Rhombus, Pentagon, Hexagon, Ellipse, Kreis, etc. ausgelegt werden. Die kristallinen Photovoltaikzellen werden in den Modulen individuell angeordnet und verstringt.

Bieten Sie gebogene Photovoltaik-Module an?

Durch ihr spezielles Herstellungsverfahren können Glas-Glas-Module SUNOVATION eFORM auch mit Radien ab 450mm angeboten werden. Für diese Sondermodule wird teilvorgespanntes Glas verwendet, in welches die Photovoltaikzellen mittels eines kalten Verfüllprozesses spannungsfrei eingebettet werden.

Gibt es kostengünstige Standardmaße?

Für einige Anwendungen, wie Carports, Wintergärten, etc. können wir Ihnen gerne Informationen zu einer Auswahl an standardisierten Modulgrößen zukommen lassen. Generell ist SUNOVATION auf die Produktion von Glas-Glas-Modulen nach Maß spezialisiert. Die Module passen sich dadurch optimal an die Besonderheiten des jeweiligen Projektes an und fügen sich bestmöglich in die Gebäudehülle ein.

Individueller Glasaufbau der Photovoltaik-Module

Welche Glasaufbauten sind erhältlich?

Der Glasaufbau von SUNOVATION Glas-Glas-Modulen wird für jedes Projekt individuell bestimmt.

SUNOVATION eFORM bestehen aus mindestens zwei Glasscheiben (ESG, TVG, VSG, ISO), zwischen denen die PV-Zellen in einem speziellen Silikongel eingebettet sind. Die Glasaufbauten werden immer individuell in Abhängigkeit von der konkreten Anwendung, der Modulgröße, der geplanten Befestigung der Module und statischen Anforderungen konfiguriert. Auch asymmetrische Glasaufbauten und der Einsatz von Verbundsicherheitsglas gemäß Bauregelliste und Isolierverglasungen sind möglich. Zur Reduktion von Spiegelungen können die Module mit matten und strukturierten Gläsern konfiguriert werden. Auf Anfrage sind auch besondere Beschichtungen erhältlich.

Bieten Sie VSG-Module an?

Sämtliche SUNOVATION eFORM BIPV-Module können als VSG-Module (Verbundsicherheitsglas-Modul) ausgeführt werden. Diese Option kommt v.a. für den Einsatz in Horizontalverglasungen im Überkopfbereich und in Verglasungen als Absturzsicherung zum Einsatz.

Bieten Sie VSG-ISO-Photovoltaik-Module an?

Bei allen BIPV-Modulen von SUNOVATION können die rückseitigen Glasscheiben als Isolierglas ausgeführt werden. Je nach Anforderung an den Grad der Dämmleistung kann aus einer Vielzahl an Isolierglas-Aufbauten der individuell Passende ausgewählt werden. Diese Option wird v.a. für dämmende Überkopfverglasungen und BIPV-Fassaden mit Teiltransparenz gewählt.

Photovoltaik-Zellen

Was für Photovoltaik-Zellen verwenden Sie?

SUNOVATION verwendet vorrangig kristalline Zelltechnologien, da mit diesen höchste und langfristig stabile Energie-Erträge generiert werden können. Je nach Produktlinie und Kundenwunsch werden von SUNOVATION die passenden Photovoltaikzellen verwendet. Bei Großprojekten können auf Wunsch auch individuelle Farbanpassungen vorgenommen werden. Zur Auswahl stehen kristalline Solarzellen namhafter Hersteller:

  • Monokristalline Photovoltaik-Zellen in schwarz
  • Polykristalline Photovoltaik-Zellen in schwarz
  • Farbige Design- Photovoltaik-Zellen in blau, grau, rot, braun, grün, etc.
  • Bifaciale Photovoltaikzellen in schwarz
Haben Sie Glas-Glas-Module mit bifacialen Zellen im Sortiment?

Auf Kundenwunsch bieten wir Glas-Glas-Module SUNOVATION eFORM clear auch mit bifacialen Photovoltaik-Zellen an. Vor dem Einsatz bifacialer Photovoltaikzellen empfehlen wir über die konkrete Anwendung und die Bedingungen vor Ort zu sprechen. Verschattungssituation, Bodenbeschaffenheit, etc. haben einen direkten Einfluss auf den Ertrag der PV-Anlage.

Bieten Sie Glas-Glas-Module mit homogen einfarbigen Photovoltaik-Zellen an?

Sollte die klassische Optik von Photovoltaik-Zellen Sie optisch nicht überzeugen, können wir bei transparenten Modulen optional mit Bedruckungen auf verschiedenen Glasebenen die Optik der Photovoltaik-Zelle verändern. Vorder- und Rückseite können farblich an Ihre Wünsche angepasst werden. Bei opaken Modulen können Sie auf die Produktlinien eFORM unichrome und eFORM decor zurückgreifen. Diese BIPV-Module warten mit vollflächigen Bedruckungen und homogen einfarbiger Optik bzw. Moduloptik in verschiedenen Designs auf.

Gibt es Photovoltaik-Module mit "nicht sichtbaren" Photovoltaik-Zellen?

Bei Glas-Glas-Modulen der Produktlinien SUNOVATION eFORM unichrome und eFORM decor sind die Photovoltaik-Zellen nicht sichtbar. Die Moduloberfläche erscheint homogen einfarbig oder in verschiedenen Dekoren.

Bieten Sie auch Photovoltaik-Module mit geschnittenen Zellen an?

Aus optischen Gründen kann es bei Photovoltaikmodulen für die Gebäudeintegration von Vorteil sein, wenn das Gesamtbild des Zellrasters bis an den Modulrand fortgeführt wird. Je nach Modul-Größe, -Geometrie und Zellabstand kann sich daraus die Notwendigkeit ergeben, mit geschnittenen Photovoltaikzellen zu arbeiten. SUNOVATION Glas-Glas-Module eFORM können zusätzlich zu den aktiven Photovoltaikzellen mit geschnittenen Photovoltaikzellen im Randbereich ausgestattet werden.

Transparente Photovoltaik-Module

Bieten Sie transparente Glas-Glas-Module an?

Lichtdurchlässigkeit und Optik der Glas-Glas-Module können durch individuelle Platzierung der Photovoltaik-Zellen bestimmt werden. Die quadratischen Photovoltaikzellen werden in Reihen (sogenannten Strings) im Modul angeordnet. Der Abstand der Photovoltaikzellen innerhalb eines Strings sowie die Abstände der Zellstrings zueinander können individuell ausgelegt werden. In Abhängigkeit der Einbausituation werden entsprechende Randabstände berücksichtigt, damit es nicht zu Verschattungen der Photovoltaikzellen kommt. Zwischen den lichtundurchlässigen Photovoltaikzellen und an den Modulrändern ist das Modul lichtdurchlässig. Der Transparenzgrad ergibt sich aus der Gesamtfläche des Moduls abzüglich der Belegungsrate mit Photovoltaikzellen.

Kann ich den Transparenzgrad meiner Glas-Glas-Module selbst bestimmen?

Sie können den Transparenzgrad und die Optik Ihrer Module in der Fläche selbst mitbestimmen. In der Regel unterbreiten wir Ihnen einen Konfigurationsvorschlag, der an Ihre individuellen Bedürfnisse bezüglich Verschattung/Transparenz angepasst werden kann. Gerne beraten wir Sie hierzu ausführlich.

Farbige Photovoltaik-Module

Welche Modul-Farben gibt es?

Der Fokus dieser speziellen Solarmodule für Solarfassaden und Solarüberdachungen liegt in der optischen Integration in die Gebäudehülle.

SUNOVATION bietet eine Palette von 15 speziellen Farben an, die in der Architektur besonders gefragt sind und auf ihr Lichtverhalten in Bezug auf die Solarzellen optimiert sind. Der Bauherr erhält dadurch kräftige Farben, bei gleichzeitig guter Solarleistung.

Die Farben finden Sie unter der Rubrik "Produkte" auf unserer Website.

Für große Projekte entwickeln wir mit unserer Farbtechnologie auf Wunsch auch eigene Farbwelten.

 

Wie werden farbige Solarmodule hergestellt?

Je nach gewünschtem Farbton, gewünschter Oberflächenwirkung und Abnahmemenge kommen unterschiedliche Verfahren zur Erzeugung von Farbigkeit zum Einsatz. Möglich sind farbige Gläser, farbige Folien sowie Bedruckungen der Gläser auf verschiedenen Glasebenen.

Bei der Produktlinie SUNOVATION eFORM color werden farbige Solarzellen verwendet und die Module auf verschiedenen Glasebenen farblich an die Solarzellen angepasst. Die silberfarbenen Leiterbahnen (Busbars) zwischen den einzelnen Photovoltaikzellen werden ebenfalls farblich an die Zell- und Glasfarbe angepasst. Auf diese Weise werden farbige und schwarze Module hergestellt, bei denen die gewählte Photovoltaikzelle nur sehr dezent sichtbar ist. Je nach Blickwinkel des Betrachters und gewählter Zelle erscheint das Modul wie eine farbige Glasfläche.

Bei Modulen der Produktlinien SUNOVATION eFORM unichrome und SUNOVATION eFORM decor wird mit vollflächigen Bedruckungen auf verschiedenen Glasebenen gearbeitet. Die Photovoltaikzellen selbst sind bei diesen Modulen nicht sichtbar.

Gibt es eine Garantie für Farbbeständigkeit?

Unser spezielles Herstellungsverfahren ermöglicht die Veredelung der Glaselemente mit Farbdrucken und speziellen Coatings auf den innenliegenden Glasebenen. Dadurch sind diese ideal vor Wettereinflüssen und dem Verbleichen geschützt und behalten langfristig ihre Optik und Funktion. Die Langlebigkeit in Bezug auf Farb- und UV-Stabilität ist gewährleistet.

Welche Farbsysteme werden für die Farbwahl verwendet?

Da BIPV-Fassadenmodule in der Regel in Kombination mit anderen Fassadenmaterialien verwendet werden, werden Farbzusammenstellungen häufig über RAL-Codes bestimmt. Diese können Sie gerne als Referenz für Ihre Farbwahl angeben. Für Digitaldrucke ist auch eine Abstimmung über CMYK-Werte geeignet.

Leistung der Photovoltaik-Module

Welche Leistung haben die Glas-Glas-Module?

SUNOVATION verwendet vorrangig kristalline Zelltechnologien mit höchsten und langfristig stabilen Energie-Erträgen. Neben der Modulgröße, der Modulgeometrie und der Anzahl der Photovoltaikzellen haben die Farbwahl und der Transparenzgrad einen direkten Einfluss auf die installierte Leistung eines Glas-Glas-Moduls. Da die Modulkonfigurationen bei SUNOVATION individuell erstellt werden, variieren auch die Leistungskennzahlen der Module. Konkrete Angaben zur „installierten Leistung“ Ihres Moduls erhalten Sie mit Ihrem individuellen Angebot. Damit Sie vorab einen Überblick erhalten, können Sie sich an folgenden Angaben orientieren:

 

eFORM clear                     200 Wp/m²

eFORM color                     195 Wp/m²

eFORM unichrome            140 - 180 Wp/m²

Privatkunden

Bieten Sie Photovoltaik-Module für private EFH an?

Die Giebel- oder Wandflächen eines EFH sind im allgemeinen zu kleinteilig und damit aktuell noch zu teuer für eine Belegung mit BIPV-Modulen.

Vertretbar wäre der Einsatz wenn :

  • Man mehrere gleichartige, rechteckige Module in ein Raster bringen kann (keine Sonderzuschnitte)
  • Man das Unterkonstruktions-System direkt auf eine ausreichend tragfähige Wand (Beton, Stein) montieren kann (Das Gewicht liegt bei 25-30 kg/m²)
  • Man mit dem UK-System NICHT durch eine vorhandene Dämmung montieren muss.
  • Es Kabelkanäle für die Stringverkabelung zum Wechselrichter gibt.
Ich bin Privatkunde und interessiere mich für eine Solar-Fassade. Wie gehe ich vor?

Die Giebel- oder Wandflächen eines EFH sind im allgemeinen zu kleinteilig und damit aktuell noch zu teuer für eine Belegung mit BIPV-Modulen.

Falls Sie eine freie, rechteckige Fläche >30 m² zur Verfügung haben, sollten Sie mit einem Architekten klären, inwieweit Ihre Immobilie für eine Solarglas-Fassade geeignet ist.

Ihr Architekt kann sich dann mit entsprechenden Planzeichnungen gerne an uns wenden.

 

Von welchen Modulpreisen und Modulleistungen kann man ausgehen?

Die Leistung liegt bei einem nichtfarbigen Modul bei ca. 200 Wp nom je m².

Die Kosten für ein einfaches Modul liegen bei ca. 350,-- € / m² zzgl. MWSt. und Versand.

Farbige Module sind teurer und haben etwas weniger Leistung.